Erlebnis Ausbildung

Heilerziehungspfleger - ein Beruf mit Zukunft!

Interessieren Sie sich für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderungen?

Möchten Sie eine Ausbildung machen in einem Beruf,

  • der Freiräume für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bietet,
  • in dem Initiative und Mut zur Verantwortung gefragt ist,
  • der Herausforderungen stellt,
  • Freude in der Begegnung mit anderen Menschen und deren besonderen Qualitäten bringt
  • und einen selbst in Schwung bringt und hält?

Heilerziehungspfleger: Ein Beruf für Menschen, die anderen helfen und selbst in Entwicklung bleiben wollen!


(Lesen Sie HIER weiter, wenn Sie allgemeine Informationen über das Berufsbild "Heilerziehungspfleger/in" wünschen!)

Ausbildung in Bingenheim

Die dreijährige Ausbildung zum staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger in der Lebensgemeinschaft Bingenheim basiert auf der geisteswissenschaftlichen Menschenkunde Rudolf Steiners. Die Seminaristen werden praktisch in den pädagogischen Umgang mit dem Seelenpflege-bedürftigen Kind eingeführt.

Die Lehrkurse umfassen: Pädagogik, Heilpädagogik, Menschenkunde, Physiologie, Rechts- und Sozialkunde und Grundlagen der Anthroposophie. Übungskurse in Malen, Plastizieren, Musizieren (insbesondere auf der Leier), Sprachgestaltung und Eurythmie vertiefen die künstlerisch-therapeutischen Fähigkeiten.

Voraussetzungen und Rahmenbedingungen

  • Wünschenswertes Einstiegsalter in die Ausbildung ist 19 Jahre
  • Ein einjähriges Vorpraktikum im sozialen Bereich ist Voraussetzung
  • Während des 2. und 3. Ausbildungsjahres sind 10 Blockwochen Unterricht zur Vorbereitung auf die Schulfremdenprüfung zum Heilerziehungspfleger am Karl-Schubert-Seminar - Staatlich anerkannte Fachschule für Sozialwesen - Fachrichtung Heilerziehungspflege, Schulstraße 22, 72649 Wolfschlugen eingegliedert.

    HIER finden Sie das Informationsblatt über die Schulfremdenprüfung von der Karl-Schubert Fachschule für Sozialwesen

  • Während des gesamten Aufenthaltes am Karl-Schubert-Seminar entstehen für Sie Kosten in Höhe von ca. 2.500,-- € neben Unterkunft und Verpflegung. Im Einzefall übernimmt die Lebensgemeinschaft Bingenheim hier einen Anteil.
  • Der Prüfungstermin in diesem Ausbildungsgang muss fünf Jahre nach dem Abschluss der Mittleren Reife liegen.
  • Während der Ausbildung erhalten Sie z.Zt. eine Vergütung in Höhe von monatlich 690,-- € brutto. Sie unterliegen der Kranken- und Rentenversicherungspflicht. 

Ihr Ansprechpartner

Wir freuen uns sehr über Ihren Kontakt an seminar[at]lebensgemeinschaft-bingenheim.de oder Telefonisch an: 06035/81-166 (wenn nicht besetzt: 81-0); Ansprechpartnerin ist Frau Almuth Hiller-Münstermann.

>> Laden Sie hier unser Ausbildungsinfoblatt herunter (PDF)!